Frankreich: Longchamps Le Pliage – oder Tradition, die begeistert?

Standard

Fangen wir unsere Taschen – Weltreise heute mal bei unserem Nachbarland Frankreich an.  Die Modehochburg Paris setzt in jedem Modefall alle Akzente und es scheint ja fast als würde die Modewelt von hier aus regiert.  Nur wer ist der Herrscher?  Wie dem auch sei.  Viele Klassiker stammen natürlich aus Frankreich – doch nicht jede Tradition begeistert.  (Vor allem nicht immer die Preise…)

Einer dieser Klassiker ist Longchamp – natürlich aus Paris!   Le pliage – oder die Faltbare – heißt eine Tasche bei der sich die Geister scheiden.  Entweder man liebt diese Taschen – oder man hasst sie.  Ich bin nicht wirklich begeistert.  Meine gute Freundin Caroline allerdings wünscht sich ein solches Stück sogar zum Jungesellinnen-Abschied.  Ich hoffe nur, sie wird sie nicht zur Hochzeit tragen – sonst fällt sie neben meiner Gucci clutch zu sehr auf…

So in weiß mit Vögeln ist die Tasche schon recht hübsch – weiße Taschen sind ja nicht wirklich sehr praktisch…  Aber zu Hochzeiten – oder im Frühling und Sommer doch auch immer schön anzusehen!

Longchamp Paris Le Pliage

Longchamp Paris Le Pliage

Man kann die Le Pliage übrigens auch einfach selber gestalten: In 4 einfachen Schritten zum Ziel.

1. Model aussuchen, 2. Griffe aussuchen, 3. Farbe aussuchen, 4. Prägung oder Stickerei schliessen die Personalisierung ab.

Irgendwie hat das alles doch was?!  Au revoir hier im Taschenwahn, es grüßt Eure emmabutton

13 Gedanken zu “Frankreich: Longchamps Le Pliage – oder Tradition, die begeistert?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s