Eine clutch braucht jede: Auswahl bei Liebeskind Berlin

Standard

Jedes Mal, wenn man abends weg geht das gleiche Problem: wohin mit Handy, Kreditkarte und Lippenstift?  Ähnlich ergeht es jeder von uns auch bei allen Gelegenheiten, wo frau ein Kleid trägt oder auch enge Jeans.  Keine Hosentaschen und auch sonst nicht genug Platz alles was man so braucht unterzubringen.  Und nicht jede hat immer einen Mann an ihrer Seite, der freiwillig (!) Lipgloss und Handy in seinen Taschen mit unterbringen kann.  Und wir woll ja auch unabhängig bleiben!  Die Lösung?  Wie wäre es mit einer clutch?

Manche clutch ist too much: Glitzer und Lack und überhaupt.  Das geht aber auch dezenter und in Leder, schaut mal hier bei Liebeskind Berlin!

Die Caroline ist eine clutch, die auch als kleine Handtasche fungiert: der Henkel ist einfach abnehmbar.  Es gibt kleine Taschen vorne und eine geräumige Innenaufteilung, wo alles Platz findet und leicht wieder zu finden ist: perfekt!  Hier seht ihr die Caroline in vintage und Farbe braun.  geht auch in anderen Farben.

Die Caroline kann aber auch anders.  Hier ist sie in Washed Suede und meiner momentanen Lieblingsfarbe olive.  Ein Traum!  Und das Leder ist richtig schön kluschelig!

Für 99 Euro ist die Liebeskind Berlin clutch nicht billig, aber günstig!  Nichts wie los ins Feiervergnügen wünscht Euch allen im Taschenwahn die emmabutton

Ein Firmenprofil von Travelite – Koffer und Reisetaschen und noch viel mehr

Standard

Wann immer man unterwegs ist begegnen einem die Produkte von Travelite in vielen unterschiedlichen Funktionen.  Und eigentlich verrät ja auch schon der Name das Programm: Travel, also Reisen und lite, also leicht.  Aber wie paßt das alles in einem Konzept zusammen?  Da dachte ich mir, schauen wir uns das doch mal genauer an.  Erst heute mit einem Firmenprofil und dann in den kommenden Wochen mit verschiedenen Produkten.

Los geht’s!

Überrascht hat mich zunächst einmal, dass es sich bei Travelite um eine deutsche Firma handelt.  Gegründet schon 1949 und nun in der dritten Generation geführt von Inhabern.  Alles wird in Deutschland konzipiert und auch designed – die Produktion ist wie so oft allerdings nicht in Deutschland oder Europa (meist Südamerika oder Asien).  Hochgehalten werden deutsche Normen und Qualitätsstandards – damit bleibt doch so ein Hauch von „made in Germany“.

Das Ziel von travelite ist es ein „Problemlöser, Dienstleister und Partner“ zu sein.  Das läßt sich natürlich auch super auf die Taschen und Koffer und das Reisegepäck übertragen.  So stellt sich der moderne Konsument und Kosmopolit von heute einen Reisebegleiter vor!  Ein echter Mehrwert entsteht!  Nachhaltigkeit ist schon ein Teil der Firmenphilosophie, könnte sich aber meiner Meinung nach noch besser in den Produkten und der ökologischen Herstellung wiederspiegeln.

Also schaut Euch einfach die Travelites mal genauer an – ich bin schon fast dabei sie mit auf unsere Liste der Lieblingsmarken aufzunehmen.  Was meint Ihr dazu?  Ein großartigen Start in die Woche wünsche Euch vom Taschenwahn Eure emmabutton